Kräutertees selbst gemischt

Wie Du einen Grundtee zubereitest und ihn variierst




Ein Grundtee ist einfach herzustellen:

Man benötigt junge, frische Blätter von Brombeer- und Himbeersträuchern im Verhältnis 2 :1 (also doppelt soviel Brombeerblätter wie Himbeerblätter).


Mische die frischen Blätter und lasse diese Mischung 3-5 Stunden zum Auswelken stehen. Danach zerdrückt man die Blätter mit einem Nudelholz und besprengt sie anschließend mit einer Zerstäuberflasche mit etwas Wasser. Danach das Gemisch in ein Leintuch knoten und an einem warmen Ort aufhängen. Ein Fermentierungsprozess setzt nun ein. Nach 2-3 Tagen bemerkt man einen angenehmen Geruch. Dann das Tuch wieder öffnen und die Blätter trocknen lassen. Am besten an der Luft oder im geöffneten Ofen bei 35-40 °C.

Wenn die Blätter trocken sind können diese in ein getöntes Schraubglas oder in eine Weißblechdose gefüllt werden.


Dieser Grundtee schmeckt jetzt erstmal wie ein Schwarztee und kann beliebig mit anderen Kräutern und getrockneten Beeren vermischt und geschmacklich verfeinert werden.


Möglich sind folgende getrocknete Zutaten:


Lindenblüten, Holunderblüten, Malvenblüten, Rosenblüten, Lavendelblüten, Hagebuttenfrüchte, Birkenblätter, Löwenzahn, Melisse, Johanniskraut, Pfefferminzblätter, Melisse, Salbei, Thymian, Kornblumenblüten, Gänseblümchen, Fenchelsamen, Kümmel, Brennnesselsamen u.V.m.


Kreiert einfach euren Lieblingstee mit euren Lieblingszutaten.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Eichelbrot

Logo_wildkraueter_werkstattai_Zeichenflä