Eichelbrot

Rezept für ein saftig nussiges Eichelbrot




Etwa 150 g geschälte, gehackte Eicheln 3 Tage lang auswaschen. Hierzu Wasser mit einer Prise Natron nach 4-6 Stunden immer wieder auswechseln. Wenn das Wasser einigermaßen klar bleibt die Eicheln in frischem Wasser ca. 20 Minuten leicht köcheln, ab sieben und abkühlen lassen.


Weiter Zutaten:

450 g Weizenmehl 550

120 g Roggenvollkornmehl

160 g Wasser

160 g Traubensaft

14 g Salz

20 g Weizensauerteig (selbst angesetzt)


Zubereitung:

Alle Zutaten mitsamt den Eicheln in einer Schüssel zusammen mischen und bei Raumtemperatur abgedeckt einen Tag gehen lassen. Den Teig aus der Schüssel auf ein bemehltes Brett gleiten lassen und vorsichtig zu einer Kugel formen. Die Luft im Teig sollte möglichst drin bleiben. Die Teigkugel in einen bemehlten Gärkorb oder runde Schüssel oder in eine gut eingefettete Kastenform geben und abgedeckt nochmals 1 Stunde ruhen lassen.


Den Ofen auf 250 °C Ober-/Unterhitze stellen. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech stürzen und in den Ofen geben, bzw. die Kastenform in den Ofen stellen. Die Temperatur auf 230 °C zurückstellen und ca. 45 - 50 Minuten backen.


Das Eichelbrot auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Logo_wildkraueter_werkstattai_Zeichenflä