top of page

Proteinreiche Croutons aus Haselkätzchen


Haselnusskätzchen sind reich an Protein, Gerbstoffen und Flavonoiden.

Also warum nicht mal ein paar von den Kätzchen sammeln und zuhause verarbeiten.

Du findest Sie ab Anfang Februar zahlreich an den Haselnusssträuchern. Aber bitte pflücke nur wenige, nur für Deinen Bedarf ab, denn die Kätzchen sind wichtige erste Pollenlieferanten für unsere Insekten.

Apropos Pollen: Wenn Du auf Pollen allergisch bist, dann iss lieber keine Haselnusskätzchen!


Ganz lecker machen sich die Haselnusskätzchen als Croutons oder Snack.


Hier ein super einfaches Rezept:


2 Handvoll Haselnusskätzchen in eine Schüssel füllen.

Mit Paprikapulver, Salz, Rosmarin, Thymian und Oregano vermischen.

1 EL Olivenöl und ein Spritzer Balsamico-Creme in einer Schüssel verrühren und 1 zerdrückte Knoblauchzehe hinzufügen.

Die Flüssigkeit über die gewürzten Haselnusskätzchen geben und mit 2 EL Semmelbrösel unterheben.


Das ganze 20 Minuten ziehen lassen und dann in einer Pfanne mit Olivenöl braun anrösten.


Aus der Pfanne nehmen, abkühlen lassen und schon hast Du wunderbare knusprige und gesunde „wilde“ Croutons für Deinen Salat oder Deine Suppe.

Auch lecker einfach so als Snack.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wildkräuterpesto

Comments


bottom of page