top of page

Wilde Erbse

Der grüne leckere und gesunde Brotaufstrich mit Erbsen und Schaumkraut (vegane Variante)



So ziemlich früh im Jahr kannst Du Schaumkräuter ernten. Wenn Du sie einmal kennengelernt hast, wirst Du sie immer wieder erkennen und bestimmen können. Alle Schaumkräuter, Wiesen-, Garten- oder behaartes Schaumkraut haben eines gemeinsam, sie stecken voller Vitamine, Mineral- und Bitterstoffe. Durch die enthaltenen Senfölglykoside schmecken sie leicht scharf, ähnlich wie die Kresse. Ja, das macht dieses Wildkraut zu einem besonderen Geschmackserlebnis und ist vielseitig einsetzbar in der Wildkräuterküche. Heute habe ich mal mit einem Brotaufstrich experimentiert und ich finde er ist nicht nur geschmacklich richtig super, sondern durch die vielen guten Zutaten ein echtes Highlight auf deinem Brot, oder als Dip zu Gemüse. Aber nun genug der Worte, hier das Rezept:


Wilde Erbse Aufstrich




Zutaten für ein mittelgroßes Schraubglas:

1 Tasse Schaumkraut (gewaschen)

1 Tasse Erbsen aus der Dose (abgetropft)

1 Tasse Cashewkerne (zerstoßen, eingeweicht und abgetropft)


Etwas hochwertiges Oliven- oder Rapsöl

Salz und Pfeffer

Zitronensaft

nach Geschmack Senf und/oder Meerrettich


Die ersten 3 Zutaten und das Öl in einen Mixer geben und kräftig durch mixen bis alles püriert ist.

Danach mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Etwas Senf und Meerrettich gibt noch ein bisschen Pep in den Aufstrich.

Alles gut durchrühren und in ein Schraubglas abfüllen.


Guten Appetit!





0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wildkräuterpesto

Comments


bottom of page