Zopfbrot mit wilden Samen

Ein herbstliches Weißbrot mit unglaublichem Wildkräutergeschmack

Zutaten für den Teig:

580 g Weizenmehl 550

360 g Wasser

14 g Salz

1 kleine Kugel Frischhefe von ca. 1 cm Durchmesser

25 g Olivenöl

Samen zum Einwälzen:

1 große Handvoll trockene Wildsamen von:


Wilde Möhre, Wiesen-Bärenklau, Beifuß, Spitzwegerich, Brennnessel

Optional Sesam, Mohn und Kümmel

Teigzubereitung:

Das Mehl mit dem Salz vermischen. Wasser mit Hefe und Olivenöl zum Mehl geben und gut durchkneten. In einer verschließbaren Schüssel 24 Stunden ruhen lassen. Zwischendurch den Teig 2 mal gut durchkneten.

Nach der Ruhezeit den Teig in 8 gleich große Stücke teilen und diese zu gleichlangen Strängen mit den Händen ausrollen. Mit Wasser bestreichen oder besprühen und in die Samen einwälzen. (Die Samen können vorher in einer Pfanne leicht angeröstet werden, um den Geschmack intensiver zu machen, dann abkühlen lassen).

Nun aus den Strängen einen Zopf flechten. Einen runden Zopf erhält man indem man die Stränge in der Mitte zu flechten beginnt. Siehe Abbildung.


Nun zugedeckt noch einmal 1 Stunde ruhen lassen.


Den Ofen auf 250 °C vorheizen. Bei Ober-/Unterhitze 30 Minuten bei 230 °C backen. In den letzten 3 Minuten den Ofen auf Umluft stellen und die Ofentür kurz öffnen, damit Feuchtigkeit entweichen kann und die Kruste knuspriger wird.



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Eichelbrot

Logo_wildkraueter_werkstattai_Zeichenflä